Messen und Ausschetellungen in der BRD

Die Handelsmessen haben sich im frühen Mittelalter aus einzelnen Märkten entwickelt, und zwar im Zusammenhang mit kirchlichen Festen, wie der Name andeutet . Die Messen standen unter dem Schutz der Fürsten4. So wurde die Messe in Frankfurt am Main in einem Privileg Friedrichs II. von 1240 zum erstenmal erwähnt. Ein Privileg Kaiser Maximilians von 1507 begründete die Leipziger Messe. In der Bundesrepublik ist die frühere Universalmesse von der Fachmesse abgelöst worden. Der Ausstellungs- und Messe-Ausschuß der Deutschen Wirtschaft (AU M A) in Köln nennt in seinem Veranstaltungskalender etwa 160 Messen und Ausstellungen in Deutschland von berregionaler und internationaler Bedeutung. Die wichtigsten Messest√dte sind Berlin, Dsseldorf, Essen, Frankfurt am Main, Hamburg, Hannover, Kln, Leipzig, Mnchen, Nrnberg und Stuttgart. Besondere Bedeutung hat die 1947 gegrndete Hannover- Messe, die in jedem Frhjahr stattfindet. Mit 500 000 m2 Ausstellungsfl√che und 5700 in- und ausT√ndi.schcn Ausstellern von Investitions- und Gebrauchsgtern ist sie die umfangreichste Messe- veranstaltung der Welt.

Die Frhjahrs- und die Herbstmesse in Frankfurt/Main sind Konsumglermcsscn mit den Schwerpunkten Keramik, Porzellan, Glas, Kunstgewcrbc, Schmuck und Papierwaren. Hier finden auch solche Fachmessen wie "intcrsloff" (fr Bekleidungstextilien), die Internationale Automobilausstellung, eine Fachmesse fr Sanit√ran- lagen, Heizung und Klima,,.("ISH") und die "automechanika" - eine Fachmesse fr die Ausrstung von Autowerkst√tten und Tankstellen statt. Die Frankfurter Buchmesse ist auch wellbekannt.

In Kln werden auch viele Messen veranstaltet: die "ANUGA" (der Weltmarkt fr Ern√hrung), die "photokina" (Weltmesse des Bildes), die Internationale Mbelmesse sowie Spezialmesscn fr Haushaltsger√te. Fahr- und Motorr√der und Eisenwaren.

Nach Dsseldorf kommen Kaufleute aus der ganzen Welt zur "Drupa" (Drck und Papier), "GIFA" (Gie‘ereifachmesse), "INTERKAMA" (Me‘technik und Automatik), "Interpack" (Verpackungsmaschmen und -material), "IGEDO" (die Internationale Modcmcsse).

In Mnchen haben es die "BAUMA" (Internationale Bciumaschi- nenmesse), die Internationale Handwerksmessc, "die Systems", "electronica" und die "PRODUCTRONICA" (Fachmessen fr Computer, elektronische Bauelemente und Fertigungsverfahren in der Elektronik) zu hohem Ansehen gebracht.

Zu den wichtigsten Ausstellungen in Berlin gehren die "Grne Woche" (eine land- und ern√hrungswirtschaftliche Ausstellung), die Interna- tionale Tourismus-Brse, die Ōbersee-Import-Mes-se "Partner des Fortschritts" und die Internationale Funkausstellung. Sehr oft veranstaltet die Bundesrepublik au‘erdem selbst√ndige Industrieausstellungen im Ausland.